≡ Menü

Kostenlos Produkte testen aber trotzdem mehr verdienen als andere Tester

geld verdienen produkttesterProdukte zugeschickt bekommen und dabei noch Geld verdienen, das hört sich doch spitze an oder? Meistens ist es aber nicht so wie man es sich vorstellt. Die Bezahlung ist in den meisten Fällen nicht gerade gut und es fängt schnell an keinen Spaß mehr zu machen. Es gibt aber einen Trick wie man aus dem ganzen mehr Geld holen kann und es ist auch legitim, dazu aber später mehr.

Was ist eigentlich der Sinn der ganzen Produkttesterei?

Als erstes denkt man jetzt wahrscheinlich das man neue Produkte testen soll, ob diese wirklich gut sind und man damit in die Produktion gehen kann. Solche Tester gibt es auch aber es ist relativ schwierig dort ranzukommen.

Der Sinn hinter heutigen Produkttests sind eher die Bewertungen. Im Internet und im eCommerce dreht sich heute alles um Bewertungen in Form kleiner Sternchen.

Wie kann man damit jetzt Geld verdienen?

Da ihr meistens kein Geld für diese Tests bekommt, sondern nur das Produkt, verdient ihr damit auch kein Geld. Ihr könnt das Produkt aber nach dem Test wieder verkaufen, das verbietet euch schließlich keiner.

Denkt jetzt aber nicht, dass ihr das Produkt bekommt, schnell eine gute Bewertung schreibt und es dann wieder verkauft. Das wäre nicht der Sinn dahinter. Man sollte es schon wirklich testen und auch mal ausgepackt haben. Manche Produkte eignen sich nach einem Test natürlich nicht dazu es weiterzuverkaufen wie z.B. eine Zahnbürste.

Habt ihr aber Produkte wie z.B. eine iPhone Hülle, könnt ihr diese danach auch wieder verkaufen.

Woher bekomme ich Produkte zum testen?

Die meisten Produkttests sind heutzutage für Amazon. Dort dreht sich alles um gute Bewertungen und Händler brauchen diese um dort gut zu verkaufen.

Es gibt verschiedene Wege um mit diesen Händlern in Kontakt zu kommen. Es gibt einmal ein eigenes Programm von Amazon, welches Amazon Vine heißt. Hier werdet ihr jedoch selbst von Amazon eingeladen Tester zu werden. Um eingeladen zu werden müsst ihr schon viele hilfreiche Bewertungen geschrieben haben.

Als zweites gibt es noch den Club der Produkttester. Hier könnt ihr euch bewerben und anschließend dann die Produkte testen. Hier wird aber ausdrücklich verboten die Produkte danach zu verkaufen.

Beides also eher Varianten die man nicht nehmen sollte, es gibt aber eine viel bessere Variante und die heißt Facebook.

Dort gibt es mehrere Gruppen die sich auf dieses Thema spezialisiert haben, denn das Problem ist, die Plattformen die das anbieten wollen auch Geld verdienen und das nicht gerade wenig. So verlangt der Club der Produkttester pro Bewertung 15€, was sich schnell rechnet. Bei Facebook bekommt man diese umsonst und deshalb tummeln sich dort auch jede Menge Händler.

Liste der Facebook Gruppen

Dort tretet ihr also bei und seht dann dort wenn ein Händler nach Testern sucht. Ihr schreibt ihn dann einfach an und ihr bekommt dann meistens einen Gutschein und bekommt das Produkt für 1€ oder ganz umsonst und könnt es ganz normal über Amazon bestellen.

Fragt den Händler aber am besten vorher, ob ihr das Produkt danach verkaufen könnt, manche haben es nicht gerne.

Die Bewertung

Die Bewertung sollte ehrlich sein, wenn euch was nicht gefällt, dann solltet ihr das auch so reinschreiben. Außerdem solltet ihr am Ende der Bewertung dazu schreiben, das es sich um einen Test gehandelt hat und ihr das Produkt vergünstigt bekommen habt.

Rechtliches zum Weiterverkauf der Produkte

Wenn ihr die Produkte weiterverkauft, seit ihr auf Gewinn aus und dafür braucht ihr einen Gewerbeschein, die meisten machen es zwar einfach so aber geht lieber auf Nummer sicher. Am besten geht ihr mal vorher zu einem Steuerberater und besprecht die Sache mit ihm um nicht später ein auf den Deckel zu bekommen.

Nichts verpassen
Du willst keine neuen Methoden mehr verpassen? Dann besorg dir jetzt den Newsletter und werde direkt bei Neuigkeiten benachrichtigt.
Du bekommst kein Spam!
{ 0 Kommentare… add one }

Hinterlasse einen Kommentar